Bilanz

Ärzteversicherung beschert Axa Wachstum

Veröffentlicht: 24.03.2016, 17:11 Uhr

KÖLN. Die Axa Deutschland ist im vergangenen Jahr über die Marke Deutsche Ärzteversicherung im Segment Ärzte/Heilwesen überdurchschnittlich gewachsen. Die Prämieneinnahmen stiegen dort um 4,1 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro.

 Insgesamt nahmen die Prämieneinnahmen des Kölner Versicherers um 1,2 Prozent auf 10,6 Milliarden Euro zu. Besonders im Bereich Altersvorsorge legte die Deutsche Ärzteversicherung stark zu. Dort erhöhten sich die Beitragseinnahmen um 4,9 Prozent.

Das Geschäft gegen Einmalbeitrag hat sich dabei mehr als verdoppelt. Insgesamt musste die Axa in der Lebensversicherung dagegen einen Rückgang um 1,6 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro hinnehmen.Auch in der Krankenversicherung lief das Geschäft im Segment Ärzte/Heilwesen mit einem Plus von 3,9 Prozent überdurchschnittlich.

Über alles gab es in der Krankenversicherung einen Zuwachs von 2,6 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Allerdings konnte die Axa die Zahl der Versicherten nur in der Zusatzversicherung ausbauen, die um 2,6 Prozent auf 895.000 Versicherte zulegte.

 Erfolgreich waren hier vor allem Zahnzusatztarife und das Firmengeschäft, also die betriebliche Krankenversicherung und die Absicherung von Mitarbeitern, die im Ausland arbeiten. Im Kerngeschäftsfeld Vollversicherung musste das Unternehmen einen Rückgang um 0,2 Prozent auf 790.000 Versicherte hinnehmen. (iss)

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

TI-Störung: gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

„Aktionstag gegen den Schmerz“

Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden