Ärzteproteste

Aktionstag gegen TSVG am 23. Januar

Veröffentlicht: 18.12.2018, 16:15 Uhr

KÖLN. Die Freie Ärzteschaft (FÄ) fordert die niedergelassenen Ärzte auf, sich am 23. Januar an einem bundesweiten Protesttag gegen das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) zu beteiligen und mit Kollegen und Patienten über die Auswirkungen des Gesetzes zu diskutieren.

Für diesen Tag hoffen die Initiatoren – Ärzteverbände aus Niedersachsen – auf eine Reihe von Aktionen niedergelassener Ärzte. Dazu zählen beispielsweise „Notfallfortbildungen“ über das Gesetzesvorhaben während der Sprechstundenzeit. „Wir sagen Nein zu falschen Rezepten in der Gesundheitspolitik“, betont der Vereinsvorsitzende Wieland Dietrich. Weitere Informationen unter www.niedergelassene-protestieren.de. (iss)

Mehr zum Thema

„Ärztetag“-Podcast

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

Kassenzahnärzte

Ohne Heilberufsausweis bald keine SMC-B mehr?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Highlights vom Deutschen Krebskongress 2020

Berichte & Videos vom DKK

Highlights vom Deutschen Krebskongress 2020

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden