Recht

Alte Sparbücher: Bank in der Auskunftspflicht

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN (maw). Banken müssen auch über das Guthaben von "vergessenen" Sparbüchern Auskunft erteilen. Darauf weist die Deutsche Anwaltsauskunft mit Blick auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt hin.

Dies gab einem Kläger Recht, der erst durch den Tod seines Vaters in den Besitz des 1959 angelegten Sparbuches gekommen war. Die Bank verweigerte Auskunft und Auszahlung des Betrags.

Az.: 19 U 180/10

Mehr zum Thema

Report

Investoren im Gesundheitsmarkt ungebrochen aktiv

Fachgesellschaften

Ärzte haften nicht für Corona-Impfschäden bei Schwangeren

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer Schwangere ordnungsgemäß gegen SARS-CoV-2 impft, ist laut Bundesgesundheitsministerium bei der Haftung für Impfschäden raus.

Fachgesellschaften

Ärzte haften nicht für Corona-Impfschäden bei Schwangeren