Kliniken

Asklepios forciert Hygiene-Management

Veröffentlicht:

HAMBURG. Die Asklepios Kliniken haben in Hamburg mit der Einführung eines neuen Hygienekonzeptes begonnen. Externe Fachleute erstellen bei einer Klinik-Begehung eine Risikoanalyse, leiten daraus Handlungsempfehlungen ab und schulen das Personal. Kritische Stellen, die besonders gut desinfiziert werden müssen, markieren sie. Bei Patientenwechsel werden Schutzfolien und Banderolen eingesetzt, um Patienten und Personal anzuzeigen, wenn ein Bereich nach der Reinigung noch nicht genutzt wurde. Um den Erfolg der Maßnahmen zu überprüfen, wird die Belastung mit Erregern gemessen. Das Programm ("HYSYST") soll die bisherigen Maßnahmen wie etwa MRSA-Eingangsuntersuchungen ergänzen. (di)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen