Potsdam

Aufnahmestopp für Ernst-von-Bergmann-Klinikum

Das größte Potsdamer Krankenhaus wird wegen einer Häufung von Corona-Infizierten nach Tests für Neuaufnahmen geschlossen.

Veröffentlicht:

Potsdam. Das wichtigste Krankenhaus der Brandenburger Landeshauptstadt Potsdam, das Ernst von Bergmann-Klinikum, muss wegen eines Corona-Ausbruchs die Aufnahme von Patienten einstellen. Einen entsprechenden Aufnahmestopp verfügten die zuständige Amtsärztin Kristina Böhm und der Potsdamer Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) am Mittwoch in Potsdam.

Wie lange der Aufnahmestopp andauern wird, sei noch unklar. Grund für den Aufnahmestopp sei ein erhöhtes Infektionsgeschehen in dem Potsdamer Schwerpunkt-Krankenhaus: Von 530 am Wochenende getesteten Patienten wurden insgesamt 50 Patienten positiv getestet. Ein Großteil der Patienten waren Patienten der Geriatrie. Im Ernst-von-Bergmann-Klinikum sind in den letzten Tagen insgesamt sieben Patienten an Corona verstorben. Derzeit befinden sich elf Corona-Patienten auf der Intensivstation, zehn davon werden beatmet.

Auch Mitarbeiter positiv getestet

Wie die medizinische Geschäftsführerin des Klinikums, Professor Dorothea Fischer, erklärte, seien auch drei von insgesamt 250 Mitarbeitern positiv getestet worden. Bis auf Weiteres werden alle stationären Aufnahmen in der Region Potsdam im Alexianer St.-Joseph-Krankenhaus erfolgen, kündigte Schubert an.

Zudem würden auch die evangelische Oberlinklinik und das Evangelische Zentrum für Altersmedizin Patienten, die sonst im Bergmann-Klinikum behandelt werden, aufnehmen. Auch der zweite Standort des Klinikums im rund 60 Kilometer entfernten Bad Belzig werde in die Ausweichplanung einbezogen. Zur Unterstützung des Klinikums sei auch das Robert Koch-Institut eingeschaltet worden. (lass)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Seltene Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Künstliche Intelligenz gilt auch in der Medizin als Schlüsseltechnologie, mit deren Hilfe zum Beispiel onkologische Erkrankungen stärker personalisiert adressiert werden könnten.

© Kanisorn / stock.adobe.com

EFI-Jahresgutachten 2024 übergeben

KI: Harter Wettbewerb auch in der Medizin

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“