Medizintechnik

B. Braun meldet 20 Prozent Gewinnrückgang

Veröffentlicht:

MELSUNGEN. B. Braun Melsungen hat seine Verkäufe auch 2018 wieder steigern können. Allerdings litt der nordhessische Medizintechnikhersteller unter Wechselkurseffekten. Zusätzlich wurde die Ertragslage durch höhere Aufwendungen belastet.

„Wir konnten unser operatives Ergebnis nicht steigern und erreichen damit nicht unser selbst gesetztes Ziel einer kontinuierlichen Ergebnisverbesserung“, heißt es. Unter anderem hätten Anlaufkosten neuer Werke, eine Produktionsunterbrechung in einem US-Werk sowie sich verschärfender Preiswettbewerb Gewinn gekostet.

In Zahlen: Der Umsatz nahm um knapp zwei Prozent auf 6,9 Milliarden Euro zu, der Überschuss lag mit 328 ,4 Millionen Euro 20 Prozent unter Vorjahr. (cw)

Mehr zum Thema

Preisverleihung

Galenus-Preis 2021: Preisträger werden gekürt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zweiklassenmedizin“ aus Infektionsschutzgründen? Separieren dürfen Kassenärzte ungeimpfte Patienten. Ablehnen dürfen sie sie nicht.

© Dwi Anoraganingrum / Geisler-Fotopress / picture alliance

Gastbeitrag von zwei Anwälten

3G-Regel in der Arztpraxis birgt rechtliche Gefahren

Was passiert in der Niere? Wie werden Laborbefunde, die den Verdacht auf eine Nierenerkrankung aufkommen lassen, richtig interpretiert? Bei der practica gab‘s Tipps.

© Peakstock / stock.adobe.com

Tipps von Kollegen

Welcher chronisch Nierenkranke muss zum Nephrologen?