Unternehmen

Baxalta legt erste und letzte Bilanz vor

Veröffentlicht:

DUBLIN/DEERFIELD. Der Blutproduktehersteller Baxalta präsentiert sich vor der Übernahme durch Shire noch einmal in expansiver Verfassung: Im Geschäftsjahr 2015, dem ersten und letzten Jahr als eigenständigem Unternehmen, stiegen die Einnahmen um drei Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar (5,4 Milliarden Euro). Wechselkurseffekte herausgerechnet, hätte der Zuwachs elf Prozent betragen.

Baxalta vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren für Bluter und erzielt erste Umsätze mit dem von Sigma-Tau erworbenen Leukämie-Arzneimittel Pegaspargase. Seit Juli 2015 ist die Ausgründung des US-Healthcarekonzerns Baxter börsennotiert.

Seit Beginn dieses Jahres steht jedoch fest, dass Baxalta mit dem irischen Pharmahersteller Shire fusionieren wird. Mit dem Abschluss dieser Transaktion wird zur Jahresmitte gerechnet. Daher verzichtet das Baxalta-Management jetzt auch auf eine Prognose für die Geschäftsentwicklung 2016.

Die Ertragskraft wurde 2015 von den Kosten für den Börsengang aber auch deutlich höheren F&E-Aufwendungen - die Quote stieg von knapp 14 Prozent auf 19 Prozent des Umsatzes - belastet.

Ausweislich seiner am Dienstag veröffentlichten Pro Forma Bilanz 2015 verdiente Baxalta nach Steuern rund 956 Millionen Dollar. Das entspricht einem Rückgang um 45 Prozent. (cw)

Mehr zum Thema

Liquidität

Apobank führt Negativzins für Privatkunden ein

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt betont: Ärzte arbeiten nicht gern im ruinösen Wettbewerb.

© Wolfgang Kumm / dpa / picture alliance

Im Vorfeld des 125. Ärztetags

Bundesärztekammer stellt zwölf Forderungen an künftige Regierung

Noch ist er violett: Für die neue Formulierung von ComirnatyTextbaustein: war wird der Deckel eine andere Farbe haben.

© Sina Schuldt / dpa

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter