Unternehmen

Bayer verklagt Teva wegen Patentverletzung

Veröffentlicht: 02.07.2009, 17:46 Uhr

BERLIN (eb). Der Pharmakonzern Bayer hat den Generikahersteller Teva wegen Patentverletzung verklagt. Teva habe bei der US-Zulassungsbehörde FDA einen Antrag auf Zulassung einer generischen Version von Levitra® (Vardenafil) gestellt, teilte Bayer mit.

Der Patentschutz für dieses Bayer-Arzneimittel zur Behandlung erektiler Dysfunktion besteht in den USA Konzernangaben zufolge noch bis 2018.

Mehr zum Thema

Johnson & Johnson

COVID-19-Vakzine kommt voran

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden