Fachkräftemangel

Bayern sucht mit allen Mitteln nach Hausärzten

Eine Studie hat für Bayern 30 Maßnahmen zur Förderung des hausärztlichen Nachwuchses sowie der hausärztlichen Niederlassung ermittelt.

Veröffentlicht: 18.09.2019, 10:39 Uhr

ERLANGEN. Um den Hausärztemangel zu beheben, sind zahlreiche Fördermaßnahmen in Gang gekommen, die aber weder systematisiert noch transparent sind. Für den Freistaat Bayern liegen nun erstmals Ergebnisse einer explorativen Erhebung vor. Die wurden beim 53. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) in Erlangen vorgestellt.

Zusätzlich zu einer Literaturrecherche sind im Rahmen der Studie teilstandardisierte Fragebögen an relevante Akteure in Bayern (etwa Universitäten, KVen, Ärztekammern, Krankenkassen, Kommunen und Landkreise) im Zeitraum Mai bis September 2019 verschickt worden.

Insgesamt konnten 30 Maßnahmen zur Hausarztförderung ermittelt werden, darunter acht für Ärzte in Weiterbildung und 12 für Fachärzte der Allgemeinmedizin. Zu den Schwerpunktthemen zählten Qualitätsverbesserungen in der Weiterbildung, strukturierte Fortbildungen, Praxisfördermaßnahmen, Anstellung von Ärzten, Förderung der Kompetenzzentren und das Projekt „Beste Landpartie“, mit dem Medizinstudenten eine Tätigkeit auf dem Land schmackhaft gemacht werden soll.

Auffällig ist, dass die Maßnahmen höchst unterschiedlich evaluiert werden, stellte Paul Delker vom Institut für Allgemeinmedizin der LMU Universität München fest. Bemerkenswert sei zudem, dass sich zahlreiche Fördermaßnahmen auch an Studenten, aber keine einzige Maßnahme an Schüler richteten. Damit wird laut Delker eine Chance vertan, schon vor der Aufnahme des Medizinstudiums für die Allgemeinmedizin zu werben. (ras)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Studenten in psychischer Not

Dank Kohlegeldern

Medizinische Fakultät für Cottbus?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie Ärzte die Urlauber in Schach halten wollen

Tourismus in Corona-Zeiten

Wie Ärzte die Urlauber in Schach halten wollen

Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

Aerosol-Entwicklung

Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

PDSG

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden