PLATOW Empfehlungen

Bilfinger Berger liefert Stoff für Zukunftsmusik

Veröffentlicht:

An der Börse wird die Zukunft gehandelt, heißt es. Stoff für Zukunftsmusik liefert der Baukonzern Bilfinger Berger aus Mannheim derzeit reichlich. Nach der Vorstellung der Fünfjahresstrategie denkt Vorstandsvorsitzender Roland Koch über eine Entrümpelung des Markenportfolios nach.

Den Langfrist-Zielen, etwa eine EBITA-Zielmarge von rund sechs   Prozent im Jahr 2016, hat der MDax-Konzern die erste Tat folgen lassen. So gab er den Erwerb der indischen Neo Structo bekannt. Das dürfte nur ein Schritt sein, um den Nachsteuergewinn von erwarteten rund 205 Millionen Euro 2011 auf 400 Millionen Euro in fünf Jahren ansteigen zu lassen.

Die Aktie hat Ende November ohberhalb ihrer ehemaligen Widerstandsregion bei knapp 60 Euro gedreht und bedfindet sich auf dem Weg zu ihrem Jahreshoch. Die Bewertung fällt mit einem KGV von zwölf nicht allzu sportlich aus.

Anleger steigen bis 64 Euro ein. Ein Stopp empfiehlt sich bei 51 Euro. Weitere Informationen finden Anleger auf der Homepage des Bau-Unternehmens im Internet unter www.bilfinger.com.

Mehr zum Thema

Harmonische Atmosphäre im Wartezimmer

Kuratiertes Musikprogramm für die Praxis

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Orphan Drugs treiben die Preisentwicklung von Arzneimittel voran – sie bilden das Schwerpunktthema des DAK-Reports.

© Sven Bähren / Stock.Adobe.com

DAK-Report

AMNOG-Report: Umgang mit Orphan Drugs in der Diskussion

Stellte die Beschlüsse der Gesundheitsministerkonferenz am Montagabend vor: GMK-Vorsitzende und Ressortministerin in Sachsen-Anhalt Petra Grimm-Benne (SPD). (Archivbild)

© Ronny Hartmann / dpa / picture alliance

Gesundheitsministerkonferenz

Bund soll Corona-Rettungsschirm für Praxen wieder aufspannen

Das Thema Schwangerschaftsabbruch erhitzt die Gemüter von Fürsprechern und Gegnern. Im März 2021 demonstrierten beide Seiten in München.

© Sachelle Babbar / ZUMAPRESS.com / picture alliance

Verwaltungsgericht Frankfurt am Main

Gericht entscheidet: Proteste vor Abtreibung-Beratungstelle sind zulässig