Halbjahreszahlen

Boehringer Ingelheim steigert Umsatz

Positive Zwischenbilanz beim Pharma-Konzern Boehringer Ingelheim. Auch in der Corona-Krise nehmen die Umsätze zu.

Veröffentlicht:

Ingelheim. Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat im ersten Halbjahr 2020 in der Corona-Krise seinen Umsatz gesteigert. Die Erlöse des rheinhessischen Unternehmens kletterten von Januar bis Juni währungsbereinigt um 4,4 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro, wie Boehringer am Montag in Ingelheim mitteilte.

Alle drei Geschäftsbereiche – Medizin für Menschen und Tiere sowie biopharmazeutische Auftragsproduktion – hätten zum Umsatzplus beigetragen, hieß es. Ein Teil des Wachstums sei in der Corona-Krise auf eine höhere Bevorratung der Gesundheitssysteme zurückzuführen. Den Gewinn weist das Unternehmen zum Halbjahr nicht aus. (dpa)

Mehr zum Thema

Bilanzzahlen 2023

apoBank will Dividende auf sechs Prozent erhöhen

Frühsommer-Meningoenzephalitis

Pfizer-Studie: Deutsche unterschätzen FSME-Vorsorge

Das könnte Sie auch interessieren
Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

© Janssen-Cilag GmbH

Video

Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

Höhen- oder Sturzflug?

© oatawa / stock.adobe.com

Zukunft Gesundheitswesen

Höhen- oder Sturzflug?

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Digitalisierung

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps