Kosten zu hoch

Boehringer Ingelheim verordnet sich Sparkurs

Veröffentlicht:

INGELHEIM. Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim will seine Kosten deutlich senken und stimmt die Mitarbeiter auf ein Sparprogramm ein.

Eine Sprecherin des zweitgrößten deutschen Medikamentenhersteller sagte am Montag in Ingelheim am Rhein, dass der Zuwachs an Mitarbeitern beschränkt werden soll. Die Sprecherin wollte sich nicht dazu äußern, ob damit unterm Strich Stellen abgebaut würden.

"Wir haben uns selbst das Ziel gesetzt, insgesamt 15 Prozent einzusparen in Deutschland", teilte sie mit.

Personal könne deshalb umgeschichtet und freie Positionen nicht mehr besetzt werden. Grund für die Sparmaßnahmen seien steigender Preisdruck, schärfere Konkurrenz und schwierigerer Zugang zu den Märkten. (dpa)

Mehr zum Thema

Pharma-Innovationen

Ethikrat thematisiert Anspruch auf faire Arzneimittelpreise

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Auch im Notdienst kann Fernbehandlung eine Option sein.

© M.Dörr & M.Frommherz / stock.adobe.com

Keine Mengenbegrenzung

Videosprechstunden im Notdienst? Ab Juli möglich!