Unternehmen

Care-Catering dank Wirtschaftskrise im Aufschwung

Veröffentlicht: 10.06.2009, 05:00 Uhr

KÖLN(akr). Obwohl der Catering-Branche aufgrund der Wirtschaftskrise in den kommenden Jahren Umsatzeinbrüche drohen, sind die Aussichten für die Lieferanten zubereiteter Nahrungsmittel im Gesundheitswesen gut. Zu diesem Ergebnis kommt eine Marktstudie über Catering-Services in Deutschland, Österreich und der Schweiz der in Wien ansässigen InterConnection ConsultingGroup.

2008 hatte die Branche in den drei Ländern zusammen noch 5,6 Milliarden Euro umgesetzt, davon in Deutschland 3,5 Milliarden Euro. Für 2009 wachse laut Forscher nur der Bereich des Care-Caterings. Dieser profitiere vom zunehmenden Kostendruck im Gesundheitswesen, der zum Outsourcing führe.

"Bis 2011 wird dieser Bereich durchschnittlich um 3,2 Prozent auf einen Gesamtumsatz von 1,2 Milliarden Euro wachsen", heißt es. Positive Impulse erhalte dieses Segment nicht nur von der Auslagerung etwa von Klinikküchen, sondern auch durch das Entstehen eines zweiten Gesundheitsmarkts jenseits der gesetzlichen Basisleistungen.

Mehr zum Thema

Versicherungen

Wie gut ist das Case-Management in der PKV?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Neuer Gesetzentwurf

Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden