Gewählt

Chef der Merck KGaA neuer VCI-Präsident

ESSEN (eb). Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Darmstädter Merck KGaA, ist von der Mitgliederversammlung des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) in Essen zum neuen Präsidenten gewählt worden.

Veröffentlicht: 05.10.2012, 19:00 Uhr

Seine Amtszeit läuft laut VCI bis Oktober 2014. Er trete die Nachfolge von Evonik-Chef Klaus Engel an.

Kley ist seit September im VCI-Präsidium tätig. 2008 übernahm er die Position des Schatzmeisters. Ab September 2010 fungierte er auch als Vizepräsident des Verbandes.

Mehr zum Thema

Unternehmen

Für Hartmann bleibt die Lage herausfordernd

Arzneimittelsicherheit

Pfizer warnt vor Risiken unter Tofacitinib

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden