Unternehmen

Commerzbank beginnt mit der Kapitalerhöhung

FRANKFURT AM MAIN (dpa). Die Commerzbank startet mit der Kapitalerhöhung zur Teilfinanzierung der Dresdner Bank-Übernahme. 65,4 Millionen neue Aktien mit voller Dividendenberechtigung für 2008 würden platziert, teilte die Bank am Montag in Frankfurt mit.

Veröffentlicht:

In einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren werden institutionellen Investoren insgesamt 65 384 615 neue Aktien angeboten. Das Bezugsrecht bisheriger Aktionäre ist ausgeschlossen. Credit Suisse, JPMorgan und Morgan Stanley begleiten die Transaktion. Händlern zufolge liegt die Preisspanne für die Commerzbank-Aktien zwischen 16 und 16,50 Euro.

Unterdessen hat die Commerzbank den hohen Preis für die Übernahme der Dresdner Bank verteidigt und will den Sparkassen und Volksbanken in großem Umfang Mittelstandskunden abjagen. Deutschlands zweitgrößte Bank kündigte zudem an, schon von dieser Woche an mit einer neuen Fondstochter passive Indexanlageprodukte zu vertreiben. Das Geschäft mit aktiv verwalteten Fonds bei der Tochter Cominvest gibt die Commerzbank dagegen im Rahmen der Dresdner-Übernahme an den Versicherungskonzern Allianz ab.

Der Kaufpreis für die Übernahme der Dresdner Bank sei "nicht billig, aber fair", sagte Commerzbank-Chef Martin Blessing dem Magazin "Der Spiegel". Man müsse berücksichtigen, "dass wir im Wesentlichen mit eigenen Aktien bezahlen und fünf Milliarden Euro an Synergien realisieren können".

Mehr zum Thema

Klinischer Nutzennachweis nötig

Moderne Wundversorgung: Die langsamen Mühlen des GBA

Exklusiv Nach holprigem Start

gematik: Bei elektronischer AU sinkt Fehlerquote deutlich

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Booster-Impfung für Kinder ab 12 Jahren

© erika8213 / stock.adobe.com

Daten aus Israel

COVID-Impfschutz schwindet in jedem Alter