Prognose

Coronavirus könnte die Wirtschaft belasten

An den Aktienmärkten hat das Coronavirus bereits Wirkung gezeigt. Doch schlägt 2019-nCoV auch auf die Realwirtschaft durch?

Veröffentlicht:

Berlin. Noch sei es deutlich zu früh, um eine seriöse Analyse über die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie erstellen zu können. Sollte es jedoch zu einer deutlichen Ausbreitung des Virus, vor allem in China, kommen, so gebe es drei Kanäle, über die sich Folgen für die Realwirtschaft bemerkbar machen könnten, äußerte sich Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung am Donnerstag in Berlin.

Zum ersten könnte die Nachfrage nach Konsumgütern und Reisen sinken. Zweitens könne das temporäre Schließen von Fabriken in China die globalen Wertschöpfungsketten stören und es auch deutschen Unternehmen erschweren, Vorleistungen aus China zu beziehen.

Zum Dritten könne die Ausbreitung des Coronavirus Unternehmen verunsichern und von Investitionsvorhaben und Finanzinstitute von der Kreditvergabe abhalten. Die vier großen deutschen Autobauer Audi, VW, Daimler und BMW erzielen laut Fratzscher mehr als ein Drittel ihrer Gewinne in China. Die negative Reaktion der Finanzmärkte zeige, dass diese Sorgen ernst zu nehmen seien. (syc)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“