Unternehmen

DIW erwartet 2012 nur ein Prozent Wachstum

BERLIN (dpa). Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) rechnet für 2012 nur noch mit einem Wachstum von einem Prozent in Deutschland.

Veröffentlicht: 06.10.2011, 15:45 Uhr

Wegen der zunehmenden Verunsicherung der Verbraucher und Unternehmen werde sich die Konjunktur deutlich schwächer entwickeln als bislang erwartet, teilte das DIW am Donnerstag in Berlin mit. Es war zuvor von 1,8 Prozent ausgegangen.

"Die Stimmungsindikatoren haben sich bedenklich verschlechtert", sagte DIW-Deutschlandexperte Simon Junker.

Ohne eine baldige, glaubwürdige Lösung der Schuldenkrise würden Verbraucher und Unternehmen Investitionen auf Eis legen. Für das laufende Jahr sagte das Institut noch ein starkes Wirtschaftswachstum von 2,8 Prozent voraus.

Mehr zum Thema

Spinale Muskelatrophie

Zolgensma®: EU-Zulassung empfohlen

Unternehmen

Grifols entwickelt Hyperimmunglobulin

SARS-CoV-2

USA: Coronavirus-Schnelltest zugelassen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden