Geld und Vermögen

Degressive Abschreibung muss gezwölftelt werden

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eb). Noch bis Ende 2010 können Ärzte die degressive Abschreibung nutzen. Auf bewegliche Wirtschaftsgüter wie Ultraschallgeräte oder auch Praxis- Pkw können dabei maximal 25 Prozent auf den jeweiligen Restwert abgeschrieben werden.

Aber: Die degressive Abschreibung ist keine Jahresabschreibung, sondern muss gezwölftelt werden. Wer beispielsweise jetzt einen Praxis-Pkw für 30.000 Euro kauft, kann 1/12 von 7500 Euro, also 625 Euro steuerlich geltend machen.

Im Tipp des Tages der "Ärzte Zeitung" vom 8. Dezember wurde versehentlich eine falsche Abschreibungssumme mitgeteilt.

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

Flatex trotz starkem Kurs noch günstig

Tourismus

Corona bestimmt die Preise der Winter-Feriendomizile

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen