Praxis-EDV

Einigung zur Pauschale für Kartenleser erzielt

Veröffentlicht: 27.10.2010, 16:00 Uhr

BERLIN (maw). In Berlin haben sich die zuständigen Gremien auf die Pauschale für die Kartenleser geeinigt. Ärzten soll damit künftig der Stammdatenabgleich via elektronischer Gesundheitskarte vergütet werden.

Über die Höhe schwiegen sich die Vertreter allerdings noch aus. "Das Ergebnis muss erst verschriftlicht und unterzeichnet werden, bevor der Betrag bekannt gegeben wird", sagte Ann Marini vom GKV-Spitzenverband zur "Ärzte Zeitung".

Mehr zum Thema

TI-Störungen

IT-Dienstleister ärgern sich über gematik

Praxis-EDV

Noch keine Hilfen für Ärzte zur IT-Sicherheit

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie Ärzte die Urlauber in Schach halten wollen

Tourismus in Corona-Zeiten

Wie Ärzte die Urlauber in Schach halten wollen

Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

Aerosol-Entwicklung

Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

PDSG

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden