Recht

Facebook-Account beschlagnahmt

REUTLINGEN (dpa). Erstmals in der deutschen Rechtsgeschichte hat ein Richter einen Facebook-Account beschlagnahmt, um einen Angeklagten zu überführen.

Veröffentlicht:

Angeklagt vor dem Reutlinger Amtsgericht ist ein 20-Jähriger, der einem Kumpel über das soziale Netzwerk den entscheidenden Tipp für einen Einbruch im Wohnhaus einer befreundeten Familie gegeben haben soll.

Ob es der Richter wirklich schafft, an die Facebook-Daten heranzukommen, ist noch unklar.

Sollte er Erfolg haben, könnte das soziale Netzwerk in Zukunft in sehr vielen Prozessen als Beweismittel eine Rolle spielen.

Mehr zum Thema

Sozialgericht Berlin

Mann-zu-Frau-Op: Urologen auch später noch zuständig

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Druck entweicht: Wirtschaftlichkeitsprüfungen sind ein Schreckgespenst für Arztpraxen. Doch das Risiko für Arzneimittel-Regeresse scheint mittlerweile gering.

© HappyRichStudio / stock.adobe.com

Der Druck ist raus

Arzneimittel-Regresse treffen weniger, als man denkt

Schmerzen im Thoraxbereich: Bei einem jungen Mann wurden einige Monate nach einer Akupunkturbehandlung außer einer Perikarditis nadelartige Konstrukte im Herzen gefunden.

© staras / stock.adobe.com

Akute Perikarditis

Akupunktur brachte jungen Mann auf die Intensivstation