E-Dienstwagen

Förderung wird verlängert

Veröffentlicht: 08.11.2019, 17:22 Uhr

Berlin. Praxisinhaber, die sich einen E-Dienstwagen zulegen, profitieren bis 2030 von einer attraktiveren steuerlichen Förderung. Der Finanzausschuss des Bundestags stimmte vor Kurzem dem von der Regierung vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität zu.

Wenn ein Dienstwagen auch privat genutzt wird, wird für Elektro- und extern aufladbare Hybridfahrzeuge die Versteuerung auf ein Prozent des halben Listenpreises monatlich halbiert. Die zunächst bis Ende 2021 befristete Maßnahme soll nun bis 2030 verlängert werden. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

OECD-Gesundheitschefin Colombo

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

EBM-Abrechnung

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen