Recht

Geschiedene Mutter muss nicht ganztags arbeiten gehen

Veröffentlicht:

ZWEIBRÜCKEN (dpa). Eine allein erziehende Mutter eines Grundschulkindes muss nicht zwingend voll erwerbstätig sein. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Zweibrücken im Fall einer Mutter eines Achtjährigen entschieden.Der Sohn könne nicht für mehrere Stunden sich selbst überlassen werden.

Eine Ganztagstätigkeit der Mutter sei im Interesse des Kindes nicht zumutbar, denn im Alter von acht Jahren habe das Kind einen "persönlichen Betreuungsbedarf durch die Mutter als Hauptbezugsperson", so die Richter. Vor kurzem hatte auch das Kammergericht Berlin entschieden, dass eine Mutter ihr achtjähriges Kind nicht für den ganzen Tag in eine Betreuung geben muss, um arbeiten zu können.

Az.: 2 UF 99/08

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor