München Klinik

Investition in Modernisierung

Veröffentlicht: 17.07.2019, 08:40 Uhr

MÜNCHEN. Der Krankenhausbetreiber München Klinik und der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers sind eine achtjährige Partnerschaft eingegangen. Im Fokus steht die Ausstattung eines neuen Zentrallabors im Klinikum München-Neuperlach und der weiterhin bestehenden Notfalllabore an den übrigen drei Standorten.

Bisher war die Diagnostik auf alle Klinikstandorte verteilt. Zur Modernisierung wird Siemens Healthineers 29 Labordiagnostiksysteme installieren. Durch Vernetzung der Labore soll nach Angaben der Klinik ein „hochmodernes und effizientes Großlabor“ entstehen. Der Klinikbetreiber investiert in den nächsten Jahren rund eine Milliarde Euro in Neubauten und die Modernisierung seiner Standorte. (sct)

Mehr zum Thema

RKI-Wochenzahlen

Grippewelle dauert an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Aufs hausärztliche Bauchgefühl ist Verlass

Diagnose

Aufs hausärztliche Bauchgefühl ist Verlass

Warum Körperzellen beim Krebs plötzlich bösartig werden

Maligne Transformation

Warum Körperzellen beim Krebs plötzlich bösartig werden

Was bringt Sport bei Krebs?

„ÄrzteTag“-Podcast

Was bringt Sport bei Krebs?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden