Unternehmen

Klinikinfrastruktur bietet weltweites Wachstumspotenzial

Veröffentlicht: 22.05.2009, 05:00 Uhr

DÜSSELDORF (maw). Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate sind für Unternehmen der Gesundheitswirtschaft weltweit die attraktivsten Wachstumsmärkte. Das geht aus der Studie "Next Generation of Health Care Markets" der Beratungsgesellschaft A.T. Kearney hervor, die weltweit die Gesundheitsmärkte der Zukunft analysiert.

Aber auch andere Länder im Mittleren und Nahen Osten, Asiens, Osteuropas und Südamerikas bieten Gesundheitsunternehmen der Studie zufolge noch Potenzial für ein Engagement. "Aufgrund der wirtschaftlichen, politischen und demografischen Entwicklungen und des enormen Bedarfs an Gesundheitsinfrastruktur und Gesundheitsversorgung in diesen Regionen sollten Unternehmen über ein entsprechendes Engagement nachdenken", so die Autoren. Großes Potenzial berge vor allem der Ausbau der Klinikinfrastruktur. Hier seien ganzheitliche und schlüsselfertige Projektansätze Erfolg versprechend, die von der Planung über die Projektsteuerung bis hin zu Medizintechnik und IT-Ausstattung sowie vom Betrieb bis zur Finanzierung alles aus einer Hand anböten.

Mehr zum Thema

„Bundesbericht Forschung und Innovation 2020“

Krebsforschung soll EU-weit Fahrt aufnehmen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden