Nach Insolvenzverfahren

Klinikträger ViaSalus schließt Sanierung ab

Veröffentlicht:

DERNBACH. Das Amtsgericht Montabaur hat das Insolvenzverfahren über die Katharina Kasper ViaSalus GmbH aufgehoben. Wie aus einer Mitteilung des Krankenhaus- und Sozialträgers hervorgeht, sei dessen Sanierung sowie all seiner Einrichtungen damit erfolgreich abgeschlossen.

Dass ViaSalus nach nur sechs Monaten als saniertes Unternehmen aus der Insolvenz hervorgeht, sei ein „großer Erfolg“, wird der gerichtlich bestellte Sachwalter Dr. Rainer Eckert zitiert. Mit Aufhebung des Insolvenzverfahrens gehe das Heft des Handelns komplett an die Geschäftsführung zurück. Die Gläubiger der ViaSalus GmbH können laut Mitteilung noch im August mit einer hundertprozentigen Rückzahlung ihrer Forderungen rechnen.

Möglich wurde dies durch einen Insolvenzplan, das heißt eine Einigung mit den Gläubigern, deren Herzstück eine umfassende Restrukturierung der Krankenhaus-Sparte und der Einstieg der Alexianer als neuer Gesellschafter mit 10 Prozent der Anteile ist.

ViaSalus-Geschäftsführer Manfred Sunderhaus hob insbesondere den Beitrag der Belegschaft hervor: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben nicht nur die Sanierung mitgetragen und unterstützt, sondern auch mit großem Engagement dafür gesorgt, dass das Tagesgeschäft in allen Einrichtungen voll weitergehen konnte. Dass wir die Insolvenz in so kurzer Zeit wieder hinter uns lassen können, ist deshalb ganz maßgeblich ihr Verdienst.“ (dab)

Mehr zum Thema

Behandlungsfehler-Statistik

MD-Bund: „Never Events“ endlich verpflichtend melden!

Konflikt zwischen Rhön und Landesregierung

Dramatischer Appell der hessischen Klinikdirektoren

Befragung unter 2000 Bürgern

Corona rüttelt am Vertrauen in Güte des Gesundheitssystems

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die AHA hat Schlaf als weiteren essentieller Lebensstilfaktor in ihr Scoring-System für eine optimale Herzgesundheit aufgenommen.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Kardiologie

8-Punkte-Score ermittelt, wie herzgesund man lebt

Handschlag mit sich selbst: Im MVZ können sich die Gesellschafter-Geschäftsführer selbst anstellen, so das BSG.

© Lagunov / stock.adobe.com

Bundessozialgericht

Selbsteinstellung im MVZ? Grundsätzlich wohl möglich

Die meisten Behandlungsfehler passieren im stationären Bereich. Das lässt eine nicht repräsentative Analyse des Medizinischer Dienst Bundes vermuten. 

© Blue Planet Studio / stock.adobe.com

Behandlungsfehler-Statistik

MD-Bund: „Never Events“ endlich verpflichtend melden!