Entwurf für Tarifvertrag

Klinikum Brandenburg baut Pflegebelegschaft auf

Veröffentlicht:

BRANDENBURG/HAVEL. Das Städtische Klinikum Brandenburg/Havel will bis Ende 2020 weitere 80 Pflegekräfte einstellen. So steht es in dem Entwurf für einen Tarifvertrag, auf den sich die Klinik mit der Gewerkschaft Verdi verständigt hat. Die Pflege-Belegschaft soll damit auf 321 Vollzeitstellen steigen. Darüber hinaus wurden auch Mindest-Stationsbesetzungen mit examinierten Pflegern vereinbart.

Die Soll-Besetzung bemisst sich an der Anzahl der belegten Betten. Wird der Plan unterschritten, sollen spätestens nach 24 Stunden Entlastungsmaßnahmen greifen. Im Notfall ist auch ein Aufnahmestopp vorgesehen. Flexible Arbeitszeitmodelle, Springer-Pools und Sonderzulagen sollen helfen, die Mindestbesetzungen zu gewährleisten. (ami)

Mehr zum Thema

Epidemische Lage von nationaler Tragweite

GBA verlängert Corona-Sonderregeln

Auch in Corona-Zeiten wichtig

Patientenbeauftragte ruft zur Blut- und Plasmaspende auf

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Viele Menschen leiden nach einer SARS-CoV-2-Infektion an Fatigue. Eine Impfung scheint sich hier nicht noch zusätzlich negativ auszuwirken.

Corona-Studien-Splitter

Offenbar kein positiver Effekt von ASS bei COVID-19