Statistik

Knapp zwei Drittel der Klinikärztinnen in Vollzeit

Veröffentlicht:

WIESBADEN/DÜSSELDORF. Von 80.612 im Krankenhaus tätigen hauptamtlichen Ärztinnen arbeiteten im Jahr 2015 mit 33,8 Prozent mehr als ein Drittel nicht in einem Vollzeitbeschäftigungsverhältnis, sondern waren teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Das teilte das Statistische Bundesamt aus Anlass des Weltfrauentages am 8. März mit. Im Jahre 2005 habe der mit 25,7 Prozent noch deutlich darunter gelegen. Im Vergleich dazu waren im Jahr 2015 nur 12,5 Prozent der Krankenhausärzte teilzeit- oder geringfügig beschäftigt, 2005 waren es 5,3 Prozent. Wie eine Studie der Targobank ergibt, ist für 40 Prozent der Frauen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein Anforderungsmerkmal an den Arbeitgeber, bei Männern 34 Prozent. (maw)

Mehr zum Thema

Zeichen gegen Ausgrenzung

Die Uniklinik Düsseldorf und der Regenbogen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Person am Meer, in der Hand eine Schutzmaske.

Infektiologenkongress

Corona: Sommer, Sonne, Delta-Variante?

Wie viel sollen Menschen für die Pflege ihrer Angehörigen zahlen müssen? Der Gesetzgeber will den Betrag deckeln – wohl aber nicht vollständig.

Länderkammer

Bund soll mehr Geld für Pflege berappen