Unternehmen

Leo Pharma übernimmt Derma-Sparte von Astellas

Veröffentlicht:

BALLERUP. Der unter anderem auf Präparate für gesunde Haut spezialisierte dänische Hersteller LEO Pharma übernimmt das weltweite Dermatika-Geschäft der japanischen Astellas. LEO zahlt dafür 675 Millionen Euro.

Die Übernahme stelle den bislang größten Zukauf in der über 100-jährigen LEO-Firmengeschichte dar, heißt es. Dadurch werde sich der Jahresumsatz - 2014 umgerechnet rund eine Milliarde Euro - um mehr als 20 Prozent erhöhen.

Nach Zustimmung der Kartellbehörden wird mit dem Abschluss der Transaktion im Laufe des ersten Quartals 2016 gerechnet. Astellas‘ Derma-Portfolio beinhalte sowohl Rx- als auch OTC-Produkte. Hauptumsatzträger sei Protopic® (Tacrolimus) zur Behandlung von Ekzemen. (cw)

Mehr zum Thema

„Hausarztpraxis der Zukunft“

Start-up: „Wir wollen Ärzten den Rücken freihalten“

Impfstoff-Lieferstreit

EU contra AstraZeneca: Beide Seiten sehen sich bestätigt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen