Schutz der Versicherten

MDK setzt körperliche Untersuchungen wegen Corona-Pandemie aus

Die Medizinischen Dienste reagieren auf die Corona-Entwicklung – der Schutz der Versicherten soll Vorrang vor der körperlichen Untersuchung haben.

Veröffentlicht:

Essen. Die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) haben aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort jedwede Form der körperlichen Untersuchung ausgesetzt. Wie lange die Regelung gilt, ist derzeit offen.

Statt der körperlichen Untersuchungen werden die Medizinischen Dienste der Mitteilung zufolge die Einstufung in Pflegegrade auf Basis der bereits vorliegenden Informationen und eines ergänzenden Telefoninterviews mit den Pflegebedürftigen beziehungsweise ihren Bezugspersonen vornehmen. Darüber hinaus würden auch für andere Begutachtungsanlässe alternative Vorgehensweisen festgelegt, die eine Begutachtung ohne körperliche Untersuchung ermöglichen und damit die Versorgung des Versicherten sicherstellen.

Die Regelprüfungen der Qualität nach Paragraf 114 SGB XI in ambulanten, teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen ist bereits bis vorläufig Ende Mai ausgesetzt. Ziel der Prüf-Aussetzung ist, das Infektionsrisiko für besonders verletzliche Personengruppen zu vermindern. (mu)
Lesen sie auch
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was im Darm los ist, darüber können kommerzielle Mikrobiom-Tests wenig bis gar nichts aussagen.

© merklicht.de / stock.adobe.com

DGVS-Jahrespressekonferenz

Reizdarm: Warnung vor kommerziellen Mikrobiom-Tests