Unternehmen

Medizintechnik optimistisch

Veröffentlicht:

BERLIN (inh). Der Branchenumsatz der Medizintechnik ist im Krisenjahr 2009 leicht gesunken. Er lag mit 18,8 Milliarden Euro um 1,4 Prozent unter dem Wert des Jahres 2008. Für das laufende Jahr rechnet der Branchenverband Spectaris mit einem Wachstum von sechs Prozent auf rund 20 Milliarden Euro. Dabei fällt die Prognose für den Auslandsumsatz mit plus sieben Prozent positiver aus als für den Inlandsumsatz mit rund fünf Prozent. 

Das Minus 2009 resultierte maßgeblich aus einem krisenbedingten Rückgang beim Exportgeschäft um 2,6 Prozent auf einen Wert von 12,2 Milliarden Euro. Bei den Ausfuhren nach Mittel- und Südamerika sowie nach Russland kam es sogar zu zweistelligen Rückgängen.

Mehr zum Thema

Personalisierte Immuntherapie

BioNTech-Gründerin Türeci übernimmt Professur in Mainz

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Wie gut schützen die verfügbaren Impfstoffe vor der Omikron-Variante?

© alphaspirit / stock.adobe.com

Corona-Vakzine

Impfschutz: Gegen Omikron braucht es deutlich höhere Antikörperspiegel

Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne