Unternehmen

Medizintechnik optimistisch

Veröffentlicht: 25.03.2010, 15:38 Uhr

BERLIN (inh). Der Branchenumsatz der Medizintechnik ist im Krisenjahr 2009 leicht gesunken. Er lag mit 18,8 Milliarden Euro um 1,4 Prozent unter dem Wert des Jahres 2008. Für das laufende Jahr rechnet der Branchenverband Spectaris mit einem Wachstum von sechs Prozent auf rund 20 Milliarden Euro. Dabei fällt die Prognose für den Auslandsumsatz mit plus sieben Prozent positiver aus als für den Inlandsumsatz mit rund fünf Prozent. 

Das Minus 2009 resultierte maßgeblich aus einem krisenbedingten Rückgang beim Exportgeschäft um 2,6 Prozent auf einen Wert von 12,2 Milliarden Euro. Bei den Ausfuhren nach Mittel- und Südamerika sowie nach Russland kam es sogar zu zweistelligen Rückgängen.

Mehr zum Thema

Klinikmarkt

Asklepios hält über 92 Prozent an Rhön

Einnahmeausfälle durch COVID-19

„Die PKV ist auf keinen Fall eine Krisengewinnerin“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden