Brandenburg

Mehr Geld für Heilmittel

Veröffentlicht: 16.09.2015, 17:44 Uhr

POTSDAM. Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) hat mit den Krankenkassen im August eine deutliche Steigerung der Heilmittelausgaben vereinbart.

Das Heilmittelvolumen für 2015 wächst demnach im Vergleich zum Vorjahr um 15,04 Prozent auf 153,7 Millionen Euro, teilte KVBB-Vize Dr. Peter Noack der Vertreterversammlung Anfang September mit.

Noack wertete die Vereinbarung als "gute Steigerung", schränkte aber ein: "Wir sind in Brandenburg immer noch hinter dem Bundesdurchschnitt."

Auch für das Jahr 2014 hat die KV Brandenburg eine retrospektive Erhöhung vereinbart. Dabei wurden insbesondere Preissteigerungen berücksichtigt. (ami)

Mehr zum Thema

Platow-Empfehlung

Nemetschek überzeugt weiterhin

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden