Verurteilt

Mehrjährige Haftstrafe für falschen Zahnarzt

Veröffentlicht:

BIEL. Ein Schweizer Zahntechniker hat sich jahrelang als Arzt ausgegeben und Patienten durch unsachgemäße Eingriffe teils schwere Schädigungen zugefügt.

Dafür muss der heute 53-Jährige viereinhalb Jahre hinter Gitter. Er wurde am Donnerstag nach der Urteilsverkündung noch im Saal des Regionalgerichts in Biel verhaftet.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der falsche Zahnarzt sich zwischen 2006 und 2015 der mehrfachen schweren Körperverletzung sowie des Betrugs und der Urkundenfälschung schuldig gemacht hatte.

Es ging mit dem Strafmaß noch zehn Monate über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus. Im Prozess hatten Klägerinnen teils unter Tränen von Schmerzen während und nach ihren Behandlungen berichtet. Eine Frau erzählte, sie habe sich 54 Mal nachbehandeln lassen müssen.

Eine andere berichtete laut der Schweizer Zeitung "Blick", der Mann habe ihr 17 Zähne gezogen sowie Amalgamfüllungen unsachgemäß ersetzt.

"Er ist ein richtiger Blender", sagte die Geschädigte der Zeitung. "Zweimal hat er mir den Kiefer ausgerenkt. Und als er das Amalgam rausnahm, brach der Bohrer ab." (dpa)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Behandlungsqualität

Runderneuerter Klinik-Atlas ist online

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Behandlungsqualität

Klinik-Atlas überzeugt in neuer Version erst recht nicht

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft