Unternehmen

Morphosys arbeitet mit Wacker enger zusammen

Veröffentlicht: 24.11.2008, 05:00 Uhr

MARTINSRIED (eb). Morphosys und Wacker Chemie intensivieren ihre Zusammenarbeit bei der Nutzung der Wacker-Sekretionstechnik für die Herstellung von Antikörpern.

Beide Unternehmen unterschrieben eine Vereinbarung, nach der Morphosys die Technik unter anderem für die frühen Entwicklungsphasen von therapeutischen Projekten sowie für diagnostische Forschungszwecke einsetzen kann.

Mehr zum Thema

Gesundheitswirtschaft

Medtech-Unternehmen unter Zugzwang

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden