Formulare

Muster 10A wird um Check-up 35 ergänzt

Veröffentlicht:

Berlin. Zum 1. Oktober ändern sich drei Formulare in der vertragsärztlichen Versorgung: die Laborüberweisung (Muster 10), der Laboranforderungsschein (Muster 10A) und das Muster 12 für die Verordnung häuslicher Krankenpflege. Das hat die KBV gemeldet.

  • Muster 10: Auf dem Überweisungsschein für Laboruntersuchungen als Auftragsleistung wird ein Feld „SSW“ eingeführt, um die Angabe der Schwangerschaftswoche zu ermöglichen. Außerdem wird auf Muster 10 und Muster 10A das Feld „ggf. Kennziffer“ ersetzt durch das Feld „Knappschaftskennziffer“.
  • Muster 10A: Der Laboranforderungsschein wird um die Rubrik „Gesundheitsuntersuchungen“ (Check-up 35 bzw. 18) ergänzt. Hier gibt es drei neue Felder für die Untersuchungen ohne Materialbezug Harnstreifentest (EBM-Position 32880), Nüchternplasmaglukose (32881) und Lipidprofil (32882). Anstelle des Feldes „Diagnosen“ wird auf dem Formular 10A ein Freitextfeld für „Zusätzliche Angaben zu Untersuchungen“ geschaffen. Es ist zur Angabe von Informationen zu den angeforderten Untersuchungen (z.B. Urinsammelzeit und -sammelmenge bei Kreatinin-Clearance) oder den Patienten betreffenden Informationen (Hinweise auf Medikamente, die Einfluss auf Untersuchungsergebnisse haben können) vorgesehen.
  • Muster 12: Das Formular zur Verordnung häuslicher Krankenpflege wird infolge einiger Neuerungen bei der Verordnung wundversorgender Maßnahmen angepasst. Neu eingeführt wird ein eigenes Feld zur Angabe der „Wundart“. Zudem auf dem Formular nun nach akuter und chronischer Wundversorgung unterschieden werden. Auch ein „Positionswechsel zur Dekubitusbehandlung“ kann nun angekreuzt werden. (syc)

Alte Formulare dürfen ab dem 1. Oktober nicht mehr verwendet werden. Die neuen Formulare 10, 10A und 12 sollten dann in der Praxis-EDV hinterlegt sein.

Mehr zum Thema

Sonderregelung

NäPA bekommen mehr Zeit für Refresher-Kurse

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Referentenentwurf

„Gesundes-Herz-Gesetz“: Die Statin-Gießkanne für Deutschland?

Untypisches Krankheitsbild

Kasuistik: Hinter dieser Appendizitis steckte ein Bakterium

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt