Bilanz

Novartis meldet kräftiges Gewinnplus

Veröffentlicht:

BASEL. Nach zwei eher schwierigen Vorjahren konnte Novartis 2017 wieder Wachstum verbuchen – und das trotz erheblicher Umsatzerosion beim Krebs-Blockbuster Imatinib (Glivec®) infolge Patentablaufs. Der Mehrabsatz neuerer Produkte habe die durch Generikakonkurrenz bewirkten Einbußen überkompensiert, teilte der Ende Januar ausscheidende Konzernchef Joseph Jimenez am Mittwoch in Basel mit. Der Konzernumsatz verbesserte sich 2017 um ein Prozent auf rund 49 Milliarden Dollar. Das Betriebsergebnis nahm um vier Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar zu und der Überschuss um 15 Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar. Die Dividende soll um zwei Prozent auf 2,80 Franken je Aktie erhöht werden. (cw)

Mehr zum Thema

Einzelhandel hofft

Wann jeder Kreis eine Corona-Inzidenz unter 35 aufweisen könnte

Finanzdienstleistungen

MLP wächst das siebte Jahr in Folge

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend

Dossier

Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend