Asklepios

Performance im 1. Quartal optimiert

Veröffentlicht: 27.05.2016, 10:41 Uhr

HAMBURG. Der Private Klinikbetreiber Asklepios meldet wachsende Profitabilität: Im 1. Quartal dieses Jahres habe sich die operative Marge auf EBITDA-Basis um 0,8 Punkte auf 12,2 Prozent verbessert, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Absolut erreichte das EBITDA in der Berichtszeit 83,7 Millionen Euro. Der Umsatz der 150 Asklepios-Kliniken, -Pflegeheime und -MVZ habe um 4,3 Prozent auf knapp 808 Millionen Euro zugelegt. Nach Steuern blieben mit 35 Millionen Euro 12 Prozent mehr in der Konzernkasse als in Q1 2015. Die Nettorendite habe sich damit leicht von 4,0 auf 4,3 Prozent verbessert. Der Ausblick für das Gesamtjahr - bis zu 3,5 Prozent mehr Umsatz und eine leichte Steigerung vor Zinsen und Steuern - wurde bestätigt. (cw)

Mehr zum Thema

Arzneimittelsicherheit

Pfizer warnt vor Risiken unter Tofacitinib

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden