Datenerhebung

Zahl der PCR-Tests auf SARS-CoV-2 steigt deutlich

Die Zahl der PCR-Tests auf SARS-CoV-2 steigt aufgrund der neuen Vorgaben für Reiserückkehrer nochmals deutlich. Doch auch die Positivrate geht nach oben.

Veröffentlicht: 04.08.2020, 17:11 Uhr
Ein Arzt aus der Teststelle der Charité hält am Flughafen Berlin-Schönefeld einen Abstrich für einen Coronavirus-Test in der Hand. Die Akkreditierten Labore in der Medizin warnen vor einer zu starken Ausweitung ungezielter Tests bei Reiserückkehrern.

Ein Arzt aus der Teststelle der Charité hält am Flughafen Berlin-Schönefeld einen Abstrich für einen Coronavirus-Test in der Hand. Die Akkreditierten Labore in der Medizin warnen vor einer zu starken Ausweitung ungezielter Tests bei Reiserückkehrern.

© Britta Pedersen/dpa

Berlin. Die Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) melden auch für die vergangene Woche (bis 2. August) wieder eine gestiegene Zahl von PCR-Tests auf SARS-CoV-2.

Das geht aus der Pressemitteilung des Branchenverbands von Dienstagmittag hervor. Demnach sind in der Kalenderwoche 31 528.441 PCR-Tests auf das Coronavirus angefordert worden, 7,1 Prozent mehr als in der Woche zuvor. Das geht aus der wöchentlichen Datenanalyse der ALM hervor, an der abermals bundesweit 144 Labore teilgenommen haben, davon etwa ein Drittel an unterstützenden Laboren außerhalb des Verbands.

Bereits die Ankündigung der am vergangenen Samstag in Kraft getretenen Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums, wonach sich sämtliche Reiserückkehrer ab 1. August kostenfrei auf eine SARS-CoV-2-Infektion testen lassen können, habe für eine steigende Zahl an SARS-CoV-2-PCR-Tests gesorgt, heißt es in der Mitteilung des Verbands.

Jeder 100. Test fällt positiv aus

Entsprechend dem Infektionsgeschehen sei auch die Zahl der positiv Getesteten deutlich, auf 5180 (+30 Prozent) gestiegen, heißt es weiter. Auch die Positivrate stieg leicht, von 0,8 auf 1,0 Prozent. Die Zahl der Antikörpertests ging im Gegensatz zu den PCR-Tests erneut zurück und lag in der KW 31 bei 27.677, was einem Rückgang um 12,2 Prozent entspricht.

Die Testkapazitäten für die kommende Woche seien nochmals um zwei Prozent auf 985.000 gesteigert worden, berichtete Dr. Michael Müller. Der ALM-Vorstandsvorsitzende warnte davor die Kapazitäten vollständig auszulasten: „Die lange aufgebauten SARS-CoV-2-PCR-Testkapazitäten sind eher dazu gedacht, kurzfristige Anforderungsspitzen, zum Beispiel bei regionalen Ausbrüchen wie in Gütersloh, abzufedern und nicht, um sämtliche Wünsche und Vorstellungen nach freier Testung zu bedienen“, betont Müller.

Testen erscheine aktuell wie Aktionismus, das verbrauche unnötig Ressourcen. „Ein negativer Test ist nur eine Momentaufnahme und führt, wie Beispiele zeigen, zu einer Scheinsicherheit“, gab Müller zu bedenken.

Vorrang für Abstand, Hygiene und Alltagsmasken

Besser sei es, gezielt zu testen und so Infektionsketten zu verfolgen. Für den Verlauf der Pandemie sei die Trias Abstand, Hygiene und Alltagsmasken (AHA) viel wichtiger. Allein der Mehrbedarf für die Testung aller Reiserückkehrer aus Risikogebieten mit dem Flugzeug liegt nach einer ersten groben Einschätzung von ALM bei etwa 250.000 Tests pro Woche. Dabei spielten Reiserückkehrer für das Infektionsgeschehen wohl nur eine untergeordnete Rolle, so ALM-Vorstand Wolf Kupatt. (ger)

Mehr zum Thema

„EvidenzUpdate“-Podcast

Medizinisch überversorgt in der Corona-Pandemie?

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Matthias Jöllenbeck pfeift in der nun beginnenden Saison auch erstmals Spiele der Bundesliga.

Dr. Matthias Jöllenbeck

Bundesliga-Schiedsrichter im Arztkittel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden