Klinik-Management

Prestigeprojekt in Marburg vor dem Aus

MARBURG (coo). Das bedeutendste medizinische Prestigeprojekt der privatisierten Marburger Universitätsklinik steht vor dem Aus: Das Partikeltherapiezentrum auf den Lahnbergen ist zwar schon gebaut, Onkologie-Patienten sollen dort aber nicht mehr behandelt werden.

Veröffentlicht: 20.07.2011, 16:16 Uhr

"Wir haben festgestellt, dass wir bei der wirtschaftlichen Umsetzung dieser Technologie in der Breitenversorgung zu ambitioniert waren", teilte Klinikbetreiber Rhön mit.

Die bereits vorhandene Technik soll nun ausschließlich als Forschungs- und Entwicklungsanlage für den zweiten Projektpartner - die Siemens AG - dienen. Das Gemeinschaftsprojekt wurde gestoppt.

Ursprünglich sollten dort in den nächsten Monaten die ersten Krebspatienten behandelt werden. Die Universitätsklinik hatte gehofft, sich mit der in Deutschland noch kaum angewandten Krebsbehandlungsmethode einen Namen machen zu können.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden