Übernahme

Riemser expandiert in Frankreich

Veröffentlicht:

GREIFSWALD. Die mittelständische Riemser Pharma GmbH übernimmt das französische Pharmaunternehmen Keocyt. Die 2007 von zwei einstigen Pfizer-Mitarbeitern in Paris gegründete Firma vermarktet Krebsmittel und Antiepileptika.

Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht genannt. Der Erwerb von Keocyt sei ein "Meilenstein zur Stärkung unserer europäischen Wachstumsstrategie", ließ Riemser-Chef Dr. Kai Deusch verlauten.

Keocyt ermögliche Riemser eine Ergänzung des onkologischen Produktportfolios und biete zudem die Möglichkeit, Nischenmärkte in der Neurologie zu erschließen. Deusch kündigte weitere Akquisition "von Unternehmen mit etablierten Produkten und hoher Vermarktungskompetenz" an. (cw)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfung gegen Corona: Aufgrund aktueller Studiendaten rät das Kompetenznetz MS (KKNMS) bei allen MS-Patienten unabhängig von ihrer Immuntherapie zu einer COVID-19-Impfung.

© fotoak80 / stock.adobe.com

Aktuelle Studien

Corona-Impfung für Patienten mit Multipler Sklerose sicher

Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung