Gesundheitskarte

Rösler setzt weiter auf die Karte

HANNOVER (ger). Die Bundesregierung will die neue Gesundheitskarte jetzt forciert angehen - zunächst mit drei Funktionen.

Veröffentlicht: 02.03.2010, 14:53 Uhr

"Die Bundesregierung hat mitnichten die elektronische Gesundheitskarte gestoppt." Das hat Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler bei der Eröffnung der TeleHealth während der CeBIT in Hannover bekräftigt. Das Moratorium für die neue Karte (eGK) habe sich auf die der Karte zugeordnete elektronische Patientenakte bezogen, "alle anderen Funktionen müssen so schnell wie möglich ihren Weg zu den Anwendern finden. Der Rollout der Karte geht weiter", sagte Rösler.

Die Karte solle zunächst mit drei Funktionen ausgestattet sein: dem Online-Stammdatenabgleich, der Kartenmissbrauch verhindern soll, dem Notfalldatensatz, der im Notfall die Basisdaten über den Patienten liefert, und mit einer sicheren Arzt-Arzt-Kommunikation.

Auch darüber, wie die Ärzte für die eGK online angeschlossen werden, habe man sich mit den Leistungserbringern abgestimmt, so Rösler weiter. Nun gehe es nur noch darum, dass sich die Selbstverwaltung über das weitere Vorgehen "schnellstmöglich" einige.

Mehr zum Thema

TI-Störungen

IT-Dienstleister ärgern sich über gematik

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

PDSG

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

Dauerbeatmete Kinder: Das kann niemand alleine leisten

Intensivpflege

Dauerbeatmete Kinder: Das kann niemand alleine leisten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden