Pharma

Sanochemia stellt Insolvenzantrag

Veröffentlicht: 11.12.2019, 17:22 Uhr

Wien. Das österreichische Pharmaunternehmen Sanochemia ist zahlungsunfähig. In den nächsten Tagen werde man einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Handelsgericht Wien stellen, teilte Sanochemia zu Wochenbeginn mit.

Die Liquiditätsprobleme werden auf eine Einschränkung des für die Pharmaproduktion wichtigen GMP-Zertifikates sowie „umfangreiche wirtschaftliche Belastungen, die aus der Vergangenheit resultieren“ zurückgeführt.

Aus dem laufenden Cash Flow ließen sich die Verpflichtungen nicht bedienen. Die Suche nach neuen Investoren sei ebenso erfolglos geblieben wie Versuche, sich mit den Gläubigern außergerichtlich zu verständigen. Sanochemia wurde 1990 gegründet. (cw)

Mehr zum Thema

Allergiker

Notfall-Pen „Emerade“ zurückgerufen

BMG zum Preismoratorium

Arzneimittel-Preise bleiben eingefroren

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

Impfstoff-suche

EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden