Boehringer Ingelheim

Spatenstich für Tablettenfabrik

Veröffentlicht: 23.08.2018, 10:20 Uhr

INGELHEIM. Boehringer Ingelheim hat an seinem rheinhessischen Stammsitz mit dem Bau einer neuen Tablettenfabrik begonnen. Für 85 Millionen Euro soll hier eine moderne Anlage entstehen, in der Produktionstechniken für orale Arzneimittelinnovationen entwickelt werden sowie der weltweite Marktbedarf während der Einführungsphase gefertigt wird. Ab 2020 sollen laut Unternehmen in der "Solid Launch Fabrik" 75 Mitarbeiter arbeiten.

Die jüngste Investition am Standort Ingelheim sei "ein wichtiger Baustein, mit dem Boehringer die gesamte Wertschöpfungskette von der Forschung bis zur Produktion von Medikamenten langfristig in Deutschland hält", heißt es. (cw)

Mehr zum Thema

Verzinsung

apoBank will 2,0 Prozent ausschütten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden