Massenrausch?

Staatsanwaltschaft klagt Heilpraktiker an

Wahnvorstellungen, Krämpfen und Herzrasen: Nun werden Heilpraktiker im Norden von der Staatsanwaltschaft Stade wegen Drogenbesitz angeklagt.

Veröffentlicht:

STADE. Mehr als ein Jahr nach einem mutmaßlichen Massenrausch bei einem Heilpraktikerseminar in Niedersachsen hat die Staatsanwaltschaft Stade Anklage erhoben. Den beiden Organisatoren wird unter anderem der Besitz von Drogen vorgeworfen, wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte.

Beschuldigt werden eine Heilpraktikerin und ihr Ehemann, Diplom-Psychologe und Psychotherapeut. Laut Anklage wurden bei dem Seminar Drogen verteilt. In der Gruppe soll es um "persönliche Selbsterfahrung" und die "Förderung der Bewusstseinsentwicklung" gegangen sein.

Im Ort Handeloh in der Nähe von Hamburg waren am 4. September 2015 mehr als 160 Rettungskräfte im Einsatz. Die Seminarteilnehmer kamen mit Wahnvorstellungen, Krämpfen und Herzrasen ins Krankenhaus. (dpa)

Mehr zum Thema

Fraktionsübergreifender Vorschlag

Sterbehilfe: Neuer Anlauf für ein Gesetz

Zukunft der Telemedizin

EU-Rechnungshof: 5G wie Op am offenen Herzen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab

Die Moderna-Vakzine Spikevax® hatte in einer US-Studie im Vergleich mit dem BioNTech-Impfstoff Comirnaty® knapp die Nase vorn.

© Nicolas Economou / NurPhoto / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Studie: Spikevax® schützt wohl leicht besser als Comirnaty®