Biologika

Südkoreaner wollen Markt anführen

Veröffentlicht:

SEOUL. Samsung BioLogics will zum weltweit größten Vertragshersteller (Contract Manufacturing Organization - CMO) biologischer Präparate aufsteigen.

Dazu wurde im Dezember nach Unternehmensangaben der Grundstein für die dritte Fertigungsstätte in der Incheon Free Economic Zone in Songdo gelegt.

Mit einer Gesamtinvestition von 850 Milliarden Won (rund 660 Millionen Euro) solle diese dritte Einrichtung hinsichtlich Kapazität (180.000 Liter) und Produktionseffizienz zu einer weltweit führenden Fertigungsstätte werden.

Die erste Fertigungsstätte habe kürzlich die offizielle Produktionszulassung der US-Arzneibehörde FDA erhalten. (maw)

Mehr zum Thema

Unternehmen

Rebmann übernimmt Mehrheit an CURE Finance

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Tag der Seltenen Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Lesetipps
Zur Lyse eines Thrombus in einer (prä-)zerebralen Arterie ist seit Dezember 2023 auch Tenecteplase indiziert. (3D-Illustration)

© ibre de droit / Getty Images / iStock

Stellungnahme der Deutschen Schlaganfallgesellschaft e.V.

Vorteil von Tenecteplase bei Schlaganfall: einfache Anwendung

Typ-1-Diabetes schon im Kindesalter: Ob sich die frisch manifestierte Krankheit lindern lässt, wird mit verschiedenen Ansätzen erforscht.

© rkris / stock.adobe.com

Gastbeitrag

Immunsuppressiva für neu erkrankte Typ-1-Patienten?