Biopharmazie

Takeda will Tigenix übernehmen

Veröffentlicht:

OSAKA/LEUVEN. Der japanische Pharmakonzern Takeda will das auf chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen spezialisierte belgische Biopharmazieunternehmen Tigenix übernehmen, wie die beiden Firmen am Freitag mitteilten. Wie Takeda betont, will das Unternehmen mit der Übernahme seine Rolle im Bereich der Gastroenterologie ausbauen. Die Akquisition diene auch der Vertiefung der Zusammenarbeit beider Unternehmen, um Cx601 (Alofisel®, Darvadstrocel) zu entwickeln und zu vermarkten. Die europäische Zulassungsbehörde EMA hat bereits eine Zulassungsempfehlung für das neue Medikament zur Behandlung perianaler Fisteln bei Patienten mit Morbus Crohn gegeben. Der Kaufpreis für Tigenix belaufe sich auf rund 520 Millionen Euro, so Takeda. (maw)

Mehr zum Thema

Videoclinic

Video-Sprechstunden für Gefangene und Seefahrer

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie