Biopharmazie

Takeda will Tigenix übernehmen

Veröffentlicht:

OSAKA/LEUVEN. Der japanische Pharmakonzern Takeda will das auf chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen spezialisierte belgische Biopharmazieunternehmen Tigenix übernehmen, wie die beiden Firmen am Freitag mitteilten. Wie Takeda betont, will das Unternehmen mit der Übernahme seine Rolle im Bereich der Gastroenterologie ausbauen. Die Akquisition diene auch der Vertiefung der Zusammenarbeit beider Unternehmen, um Cx601 (Alofisel®, Darvadstrocel) zu entwickeln und zu vermarkten. Die europäische Zulassungsbehörde EMA hat bereits eine Zulassungsempfehlung für das neue Medikament zur Behandlung perianaler Fisteln bei Patienten mit Morbus Crohn gegeben. Der Kaufpreis für Tigenix belaufe sich auf rund 520 Millionen Euro, so Takeda. (maw)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“