Platow Empfehlung

Über allen Wipfeln bald wieder was los

Veröffentlicht:

2020 sei deutlich besser gelaufen, als er zu Beginn der Pandemie erwartet habe, so Christoph Blaß, CEO der Erlebnis Akademie, am Dienstag (16.3.). Mit 15 Millionen Euro ging der Umsatz nur um neun Prozent zurück, das EBITDA erreichte nach vorläufigen Zahlen 5,6 Millionen (-12 Prozent).

Das Q3 habe den Betreiber von Baumwipfelpfaden und Abenteuerwäldern „überrollt“, in Deutschland sei dieser Zeitraum nie zuvor erfolgreicher gewesen.

„Sobald geöffnet wird, strömen die Leute zu uns. Wir sind auf Wachstum getrimmt.“ Konzernweit streben die Bayern eine EBITDA-Marge zwischen 40 und 60 Prozent an. Die Chancen stehen gut, dass 2021 bereits besser ausfällt. Zwar hätten aktuell alle Baumwipfelpfade bis auf einen geschlossen. Doch bis Ostern werde es erste Öffnungen geben.

Die Corona-Einschränkungen dürften im Sommer abnehmen, weshalb Blaß 2021 mehr Chancen als Risiken sieht. Im Mai sollen zudem zwei neue Pfade im Elsass und auf Usedom öffnen. Je 20 Prozent Umsatz-und Gewinnwachstum halten wir 2021 für machbar. Die Eröffnung der Baumwipfelpfade sollte auch der Aktie (DE0001644565) Rückenwind geben. Erlebnis Akademie ist den Einstieg bis 15,50 Euro wert, Stopp bei 12,30 Euro.

Platow online: www.platow.de/AZ

Mehr zum Thema

Anlage-Tipp

Dax-Reform mit Chancen und Risiken für Anleger

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo sich sonst der „Fliegende Kuhstall“ dreht, wird jetzt geimpft: Karls Erlebnisdorf in Rövershagen.

„ÄrzteTag“-Podcast

900 Dosen AstraZeneca an einem Tag? Ein Hausarzt sagt, wie‘s geht

Eine der Zeichnungen aus dem Pernkopf-Atlas (1. Band, pp.290-291).

Wertvoll, aber bedenklich

Das moralische Dilemma mit dem Pernkopf-Atlas