Sanicare

Versandapotheke ist insolvent

BAD LAER (maw). Die Versandapotheke Sanicare hat nach Angaben des Insolvenzverwalters Schultze & Braun diese Woche einen Nachlassinsolvenzantrag gestellt.

Veröffentlicht:

Von der Insolvenz betroffen sei die Sanicare-Apotheke sowie drei niedergelassene Sanicare-Apotheken in Bad Laer, Versmold und Bielefeld. Das Verfahren erstrecke sich allerdings nicht auf andere Teile der Sanicare-Gruppe, ebenso nicht auf diejenigen Apotheken, die der Frau des verstorbenen Inhabers Johannes Mönter, Marlies Mönter, gehören.

Bestellungen über den Online-Shop seien weiterhin wie gewohnt möglich und würden auch ausgeliefert.

Betroffen von der Insolvenz der Sanicare-Versandapotheke mit Sitz in Bad Laer seien 342 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. Ihre Löhne sollen über das Insolvenzgeld bis Ende November gesichert werden. Derzeit werde ein Investor für die Versandapotheke gesucht.

Mehr zum Thema

Klinischer Nutzennachweis nötig

Moderne Wundversorgung: Die langsamen Mühlen des GBA

Exklusiv Nach holprigem Start

gematik: Bei elektronischer AU sinkt Fehlerquote deutlich

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Booster-Impfung für Kinder ab 12 Jahren

© erika8213 / stock.adobe.com

Daten aus Israel

COVID-Impfschutz schwindet in jedem Alter