Unternehmen

Versicherer bietet für Ärzte neues Kombi-Paket

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eb). MedPlanConsult, der Spezialvertrieb der Central Krankenversicherung AG, bietet Ärzten ein neues Deckungskonzept an. In einem Paket sollen sich Unfallversicherung, Haftpflicht- und Sachversicherung vereinen.

Dem Kombipaket geht laut MedPlanConsult eine individuelle Beratung voraus, um den Versicherungsschutz den jeweiligen Bedürfnissen des Arztes anzupassen. Partner ist die Generali Versicherung.

Dabei lassen sich die einzelnen Versicherungsbausteine unabhängig voneinander erweitern. Die Selekta ProMed Unfallversicherung kann etwa den Lebenspartner und Kinder direkt mit einbeziehen. Hier ist außerdem eine Erweiterung der Unfallrente auf eine Partner- und Waisenrente möglich.

Beim zweiten Baustein, der Generali ProMed Haftpflicht, lassen sich laut MedPlanConsult Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zu zehn Millionen Euro pauschal versichern. Die Haftpflicht enthalte aber auch einen erweiterten Strafrechtsschutz in unbegrenzter Höhe.

Der dritte Baustein ist die Generali ProMed Sach- und SachPlus-Versicherung. Hier sind auch Ertragsausfälle des Arztes aufgrund eines Elektronikschadens mitversichert - ebenso wie der Verlust von Daten, auch ohne physikalische Beschädigung des Datenträgers.

Wer prinzipiell über einen Versicherungswechsel nachdenkt, für den gilt übrigens als Stichtag der 30. September.

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Professor Helga Rübsamen-Schaeff, stellvertretende Vorsitzende des Sachverständigenausschuss zur Evaluation des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), übergibt Bundesgesundheitsminister Professor Karl Lauterbach den Evaluationsbericht des IfSG.

© Fabian Sommer/dpa

Update

Lockdown, Maskenpflicht, 2G/3G

Kommission zieht gemischte Bilanz der Anti-Corona-Maßnahmen

Quartalswechsel. Auch zum 1. Juli gilt es für Ärzte wieder, jede Menge Änderungen und Neuerungen zu beachten.

© PhotoSG / stock.adobe.com

Quartalswechsel

Der Juli bringt diese Neuerungen für Ärzte und Praxen

Passanten stehen vor einem Corona-Testcenter in Hamburg. Nicht nur mit den kostenlosen Bürgertests ist nun Schluss. Die KVen weigern sich, Bürgertestungen künftig abzurechnen.

© Marcus Brandt / dpa

Intransparentes Testgeschehen

KVen steigen bei Corona-Bürgertests aus