Tipp

Wellness-Reise statt IGeL-Geldprämie

Veröffentlicht:

Selbstzahlerleistungen spielen zunehmend eine wichtige Rolle in den Vertragsarztpraxen. Wer sich als Praxischef bei seinen Arzthelferinnen für die geleistete Mühe zur Steigerung der IGeL-Patienten erkenntlich zeigen will, kann entweder den klassischen Weg einer IGeL-Prämie gehen.

Dann zahlt er an die vermittelnden Arzthelferinnen einen Prozentsatz des Gewinns aus. Stattdessen können Praxischefs Arzthelferinnen auch mit einem Gutschein für einen Wellnessaufenthalt belohnen. Unter www.erholungsbeihilfe.de können sie zum Beispiel bei dem Anbieter beauty24 entsprechende Voucher besorgen.

Den Angaben zufolge können Praxischefs je Arzthelferin pro Jahr bis zu 156 Euro, bis zu 104 Euro für den Ehegatten und 52 Euro je Kind als steuerpflichtigen Bonus gewähren. Der Betrag wird mit einer Lohnsteuerpauschale von 25 Prozent belegt.

Mehr zum Thema

Ergebnisse des MB-Monitors

Ein Viertel der Ärzte denkt über Berufswechsel nach

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen

Wird immer wieder von Patienten nachgefragt: Akupunktur bei Schmerzen.

© Max Tactic / stock.adobe.com

Daten von 44 Studien

Metaanalyse bestätigt: Akupunktur reduziert Kreuzschmerzen

Bei Herzinsuffizienz soll laut Leitlinien eine Therapie mit vier Standardmedikamenten angestrebt werden.

© freshidea / stock.adobe.com

Aktuelle Empfehlungen

Herzschwäche: SGLT2-Hemmer sind neue Säule der Therapie