Medienlandschaft

Wort & Bild Verlag übernimmt Service-Dienstleister der Stiftung Gesundheit

Ein Dienstleister der Hamburger Stiftung Gesundheit wechselt in den Verlagskonzern, der auch die Kundenzeitschrift „Apotheken-Umschau“ herausgibt.

Veröffentlicht:

Hamburg/München. Die Isartal Health Media, eine Tochter der Wort & Bild Verlagsgruppe, übernimmt den Service-Dienstleister (Medienbüro Medizin – Der Ratgeberverlag GmbH), der das Arztregister der Hamburger Stiftung Gesundheit inhaltlich und technisch aufgebaut hat. Ziel ist ein Ausbau des von der Stiftung aufgebauten Arztregisters und eine bessere Nutzung der digitalen Möglichkeiten. In einer gemeinsamen Mitteilung hoben beide Partner die Bedeutung seriöser Quellen zur Informationsrecherche im Gesundheitswesen hervor.

Die Stiftung Gesundheit wurde vor 25 Jahren gegründet und hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, Verbrauchern praktische Orientierungshilfe zu geben. Dazu zählen etwa die Arzt-Auskunft, die Zertifizierung gesundheitsbezogener Ratgeber und ein jährlich verliehener Publizistik-Preis. Halbjährlich lässt die Stiftung mit dem Medizinklimaindex die wirtschaftliche Stimmung im ambulanten Bereich durch Befragung von Ärzten, Zahnärzten und psychologischen Psychotherapeuten erheben. Im Wort & Bild Verlag erscheint unter anderem die Apotheken Umschau. (di)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Rosa Sparschwein steht auf Eisscholle: Bröckelndes Eis: Wie lässt sich das drohende Defizit bei den Kassenfinanzen auffangen? Es braucht Ideen neben einer Anhebung der Zusatzbeiträge.

Studie

Krankenkassenfinanzen steuern auf Rekorddefizit zu